Die besten Milchaufschäumer: Dieses Gerät ist unser Favorit

Milchschaum und Kaffee – diese Kombination ist für viele Feinschmecker eine perfekte Melange aus dem Himmel.

Insbesondere für Kaffeespezialitäten, die mit Espresso zubereitet werden, wird Milchschaum besonders gerne und häufig verwendet. Der klassische Cappuccino, der trendige Latte macchiato, der Caffè latte und die Wiener Melange – stets findet sich eine feine und cremige Haube aus Milchschaum auf dem Kaffee.

Auch in unserem Hause wird traditionell mehrfach am Tag leckerer Latte macchiato zubereitet und getrunken.

Und da wir dafür viel Milchschaum benötigen und bereits umfangreiche Erfahrungen mit verschiedenen Milchaufschäumern gemacht haben, möchten wir in diesem Artikel der Frage nachgehen, welche Milchaufschäumer am besten sind.

Wie entsteht Milchschaum?

Bevor es um die Auswahl des richtigen Milchaufschäumers geht, ist es zunächst recht hilfreich zu wissen, wie Milchschaum eigentlich entsteht.

Einfach ausgedrückt entsteht Milchschaum dadurch, dass Milch mit Luft durchmischt wird. Diese Tatsache dürfte erst einmal keine Überraschung sein. Aber natürlich steckt ein wenig mehr dahinter.

Milch ist eine Emulsion, die grob gesagt aus Proteinen, Milchzucker, Fett und Wasser besteht. Bei der Herstellung von Milchschaum kommen nun zwei Faktoren ins Spiel, nämlich die Durchmischung mit Luft bei gleichzeitiger Erwärmung der Milch.

Die Erwärmung ist hierbei kein unwesentlicher Faktor. Denn jeder, der sich schon einmal ein Ei gebraten oder gekocht hat, weiß, was mit Eiweiß geschieht, wenn es erwärmt wird. Dann beginnt das Eiweiß feste Strukturen zu bilden.

Durch diese festen Strukturen können die eingemischten Luftbläschen in der Milch besser fixiert werden und es entsteht schöner, voluminöser Milchschaum.

Und was ist mit kaltem Milchschaum?

Auch wenn sich aus den eben genannten Gründen die Milchbläschen in warmem Milchschaum deutlich länger halten, kann man nach diesem Prinzip auch kalten Milchschaum erzeugen. Kalter Milchschaum ist jedoch meistens weniger fest als warmer Milchschaum, so zumindest unsere Erfahrung.

Oft findet man bei den jeweiligen Produktbeschreibungen einen Hinweis darauf, ob mit dem Gerät auch kalter Milchschaum produziert werden kann. 

Ist dir kalter Milchschaum ebenso wichtig wie uns, dann solltest du auf diese Eigenschaft unbedingt achten.

Verschiedene Arten von Milchaufschäumern

Nachdem wir nun wissen, nach welchem Prinzip der leckere Milchschaum eigentlich entsteht, wird auch klar, dass man diesen Schaum auf unterschiedliche Arten herstellen kann. Entsprechend verschiedene Arten von Milchaufschäumern gibt es auf dem Markt.

Welche Arten sind das genau?

Stab-Milchaufschäumer

Stab-Milchaufschäumer sind wohl die bekanntesten Geräte dieses Verwendungszwecks. Diese kleinen elektrischen Stabaufschäumer hat wahrscheinlich jeder schon einmal gesehen oder gar selbst verwendet.

Das Prinzip dieser Aufschäumer ist einfach. Im Griff dieser Stab-Milchaufschäumer befindet sich ein kleiner Elektromotor, der von ebenfalls im Griff befindlichen Batterien angetrieben wird.

Dieser Motor dreht auf Knopfdruck einen dünnen Metallstab, an dessen Spitze ein kleiner Quirl befestigt ist.

Angebot
SEVERIN Milchaufschäumer Stab, kompakter Milchschäumer aus Edelstahl, elektrischer Milchaufschäumer mit Batteriebetrieb und einfacher Handhabung, inkl. 2 Batterien, schwarz, SM 3590*
  • Schneller Milchschaum – Milch in ein Gefäß füllen, nach Belieben erwärmen und anschließend unkompliziert mit dem handlichen Milchaufschäumer zu leckerem Milchschaum aufschäumen.
  • Battierebetrieb – Der Milch Aufschäumer wird mit zwei Mignonzellen AA betrieben und ist dadurch immer und überall einsatzbereit – egal, ob zu Hause, im Büro oder beim Camping.
  • Leichte Reinigung – Nach der Nutzung ist kein Auseinanderbauen oder langes Saubermachen notwendig. Einfach den Stab mit etwas Spülmittel unter laufendem Wasser reinigen.
  • Hochwertiges Design – Ergonomischer Haltegriff mit Soft-Touch-Oberfläche in Schwarz trifft auf einen hochwertigen Edelstahl-Schaumschläger mit max. 11.500 U/min.
  • Details – Handlicher SEVERIN Milchaufschäumer Stab mit Batteriebetrieb (2 Batterin inkl.), Puls-Schalter, Soft-Touch-Oberfläche und Edelstahl-Schaumschläger, max. 11.500 U/min, Modellnr. SM 3590

Nun muss der Quirl nur noch in warme Milch gehalten und entsprechend bewegt werden, um den begehrten Milchschaum zu produzieren.

Unserer Erfahrung nach eignen sich diese kleinen Quirle zum gelegentlichen Aufschäumen von Milch, sofern keine großen Ansprüche an den Milchschaum gestellt werden.

Außerdem hatten wir bereits mit mehreren solcher Stab-Milchaufschäumer im Hinblick auf Haltbarkeit eher Pech.

Bei uns hielten diese Geräte also nie besonders lange durch. Bei einem günstigen Preis von nur wenigen Euro ist das zwar kein Beinbruch, aber wenn ein solches Gerät nach nur wenigen Wochen bereits defekt ist, ist das trotzdem ärgerlich.

Vor- und Nachteile von Stab-Milchaufschäumern

Aus unseren eigenen Erfahrungen haben die Stab-Milchaufschäumer die folgenden Vor- und Nachteile:

Vorteile:
  • Preiswert in der Anschaffung
  • Leicht zu bedienen
  • Liefern meistens passable Ergebnisse
Nachteile:
  • Je schwächer die Batterien, desto schwächer oftmals die Leistung
  • Können meist nicht in der Spülmaschine gereinigt werden
  • Milch muss in einem separaten Gefäß erhitzt werden
  • Oftmals geringe Haltbarkeit (Eigene Erfahrungen)

Manuelle Milchaufschäumer

Manuelle Milchaufschäumer verzichten auf sämtliche Elektronik und setzen stattdessen auf die eigene Muskelkraft. Diese manuellen Milchaufschäumer bestehen in der Regel aus einem Milchbehälter und einem Deckel, in dem eine Art Hub-Mechanismus mitsamt Sieb integriert ist.

Um Milchschaum mit einem manuellen Milchaufschäumer zu erzeugen, muss nun die gewünschte Menge an Milch in den Behälter gefüllt werden und der Sieb-Stempel mehrere Male auf und ab bewegt, bzw. gepumpt werden.

Wie oft hintereinander gepumpt werden muss, hängt dabei von Modell, Milch und Temperatur ab.

Ein sehr beliebter manueller Milchaufschäumer ist der Bodum Latteo Milchschäumer mit Glasgriff.

Angebot
Bodum 1446-01 Milchschäumer mit Glasgriff Latteo, schwarz, H 18cm, B 15,6cm, L 10cm*
  • Leichter und cremiger Milchschaum für die Zubereitung von genussvollen Latte Macchiatos und Cappuccinos
  • Behälter aus geschmacksneutralem Borosilikatglas
  • Mit schwarzem Kunststoffdeckel und Kunststoffknopf
  • Plastikdeckel mit tiefem Rand, damit die Milch nicht herausspritzt
  • Made in Germany

Vor- und Nachteile von manuellen Milchaufschäumern

Aus unseren eigenen Erfahrungen haben manuelle Milchaufschäumer die folgenden Vor- und Nachteile:

Vorteile:
  • Günstig in der Anschaffung
  • Liefern je nach Gerät gute Ergebnisse
  • Weder Strom noch Batterien werden benötigt
Nachteile:
  • Anstrengend in der Bedienung
  • Durch kräftiges Pumpen kann es zum Verspritzen von Milch kommen

Elektrische Milchaufschäumer

Der nächste Schritt in der Evolution der Milchaufschäumer sind die elektrischen Milchaufschäumer.

Bei elektrischen Milchaufschäumern ist der Milchbehälter meist fest in das Gerät integriert. Ist das der Fall, kann der Milchbehälter natürlich nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. 

Obwohl die Milchbehälter in der Regel antihaftbeschichtet sind, empfinden manche Kunden das als Nachteil.

Das Quirl- und Rührelement befindet sich dabei entweder im Boden des Milchbehälters oder als Aufschäumaufsatz im Deckel des Gerätes. Von der allgemeinen Funktionsweise her, kann man sich einen elektrischen Milchaufschäumer ein wenig wie einen Wasserkocher vorstellen, nur eben mit einer Aufschäum-Einrichtung.

Bei elektrischen Milchaufschäumern kommt der Strom in der Regel aus der Steckdose, Batterien werden nicht benötigt.

Vor- und Nachteile von elektrischen Milchaufschäumern

Aus unserer Sicht haben elektrische Milchaufschäumer die folgenden Vor- und Nachteile:

Vorteile:
  • Produzieren schönen Milchschaum
  • Einfache Bedienung
  • Es werden keine Batterien benötigt
Nachteile:
  • Milchbehälter kann meist nicht in der Spülmaschine gereinigt werden

Milchaufschäumer mit Induktion

Induktion Milchaufschäumer versuchen die Vorteile von elektrischen und manuellen Milchaufschäumern zu vereinen. Der große Vorteil dieser Milchaufschäumer ist, dass der Milchbehälter keinerlei Elektronik enthält und somit in der Regel abnehmbar ist und in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Die Funktionsweise von Induktion-Milchaufschäumer muss man sich so vorstellen, dass durch ein Magnetfeld im Inneren des Gerätes Energie erzeugt wird, die sich dann in Wärme umwandelt und somit die Milch erhitzt.

Das Aufschäumen geschieht dann durch einen kleinen Quirl-Ring, der am Boden des Milchbehälters installiert wird und in der Regel abnehmbar ist.

Vor- und Nachteile von Induktions-Milchaufschäumern

Aus unseren eigenen Erfahrungen haben Induktions-Milchaufschäumer die folgenden Vor- und Nachteile:

Vorteile:
  • Produzieren schönen Milchschaum
  • Einfache Bedienung
  • Es werden keine Batterien benötigt
  • Viele Geräte können sowohl heißen als auch kalten Milchschaum produzieren
  • Milchbehälter kann in der Regel abgenommen und in der Spülmaschine gereinigt werden
Nachteile:
  • Uns sind aus eigenen Erfahrungen keine Nachteile bekannt

Welche Milchaufschäumer sind nun am besten?

Severin Spuma 700 Milchaufschäumer

Aus unseren langjährigen Erfahrungen mit sehr unterschiedlichen Geräten sind Induktion-Milchaufschäumer am besten.

Unser erstes Gerät, mit dem wir so richtig zufrieden waren, war der Severin SM 9685 Milchaufschäumer. Mit diesem Induktionsgerät haben wir viele Jahre lang täglich besten Milchschaum zubereitet.

Eines Tages ging das Gerät leider kaputt. Noch am selben Tag wollten wir es uns aufgrund unserer außerordentlich guten Erfahrungen noch einmal kaufen. 

Mit Schrecken mussten wir jedoch feststellen, dass es dieses Modell nicht mehr gab. Daher entschieden wir uns mit dem Severin Spuma 700 Induktions-Milchaufschäumer für ein Nachfolgemodell, welches im Großen und Ganzen die gleichen Eigenschaften mitbringt und auch hervorragenden Milchschaum produziert. 

Empfehlenswerte Induktions-Milchaufschäumer

Aus unserer Sicht und eigenen Erfahrungen sind die folgenden Induktions-Milchaufschäumer empfehlenswert:

Angebot
SEVERIN SPUMA 700 Induktions-Milchaufschäumer, elektrischer Milchaufschäumer ohne Anbrennen, spülmaschinengeeigneter Milchschäumer, Edelstahl-gebürstet/schwarz-matt, SM 3586*
  • Perfekter Milchschaum – Durch das innovative Induktionsverfahren vermeidet der SEVERIN Milchaufschäumer das Anbrennen von Milch. Der Milchbehälter ist spülmaschinengeeignet.
  • Viele Möglichkeiten – Dank der praktischen Deckelöffnung ist das Zugeben von weiteren Zutaten (z.B. Kakao) zum Milchschaum komfortabel möglich.
  • Verschiedene Temperaturstufen – Hafer-, Kuh-, Soja- oder laktosefreie Milch lässt sich mit dem Milch Aufschäumer kalt oder warm (45 °C – 65 °C) erwärmen/aufschäumen.
  • Komfortable Bedienung – Mit modernem Easy-Select Drehregler und LED-Display kann durch Drehen einfach die gewünschte Temperatur gewählt und durch Drücken bestätigt werden.
  • Details – Elektrischer Milchaufschäumer mit Induktionsfunktion, einstellbare Temperatur von 45° bis 65 °C, 700 ml Kapazität, Artikelnr. 3586
Angebot
SEVERIN Induktions-Milchaufschäumer, elektrischer Milchaufschäumer ohne Anbrennen, spülmaschinengeeigneter Milchschäumer, Edelstahl-gebürstet/schwarz, SM 3583, 700 ml*
  • Guter Milchschaum – Durch das innovative Induktionsverfahren vermeidet der Severin Milchaufschäumer das Anbrennen von Milch und sorgt so für perfekten Milchschaum
  • Viele Möglichkeiten – Der Milchaufschäumer verfügt über einen Deckel mit Nachfüllöffnung und integriertem Messbecher zum Einfüllen weiterer Zutaten wie Kakao oder Sirup
  • Verschiedene Temperaturstufen – Milch lässt sich mit dem Milch Aufschäumer kalt oder in 4 unterschiedlichen Temperaturstufen (45 °C – 55 °C – 60 °C – 65 °C) erwärmen/aufschäumen
  • Spülmaschinengeeignet – Der praktische Milchbehälter ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, lässt sich abnehmen und nach Gebrauch in der Spülmaschine säubern

Was ist besser? Elektrischer oder Induktions-Milchaufschäumer?

Ob ein elektrischer oder ein Induktions-Milchaufschäumer besser ist, hängt ein wenig vom persönlichen Geschmack ab.

Wir finden Induktions-Milchaufschäumer besser.

Milchaufschäumer Kaufkriterien

Wenn du dir einen neuen Milchaufschäumer kaufen möchtest, dann gilt es einige Kriterien zu beachten. Damit du weißt, worauf es beim Kauf ankommt, haben wir für dich nachfolgend die aus unserer Sicht wichtigsten Kaufkriterien aufgelistet.

Größe / Volumen

Essenziell ist die Größe und das Volumen der Milchkanne, bzw. des Milchbehälters. Denn dieses Maß besagt, welche Menge Milchschaum du in deinem Milchaufschäumer gleichzeitig herstellen kannst.

Manchmal findest du diesbezüglich auch zwei unterschiedliche Angaben der Hersteller. Dann wird zum einen angegeben, wie viel Milliliter Milch du in dem Gerät aufschäumen kannst, und wie viel Milliliter Milch du darin erwärmen kannst.

Der letzte Wert ist dann wichtig, wenn du dir etwa einen leckeren Kakao in deinem Milchaufschäumer zubereiten möchtest. Denn auch das geht mit manchen Modellen.

Insbesondere dann, wenn du Milchschaum für mehrere Personen zubereiten möchtest, solltest du also lieber einen Milchaufschäumer mit einem etwas größeren Volumen nehmen.

Art des Milchaufschäumers

Die verschiedenen Arten von Milchaufschäumern haben wir bereits angesprochen. Es gibt Stab-Milchaufschäumer, elektrische Milchaufschäumer, Induktions-Milchaufschäumer und manuelle Milchaufschäumer.

Vor dem Kauf solltest du dich also im besten Fall schon einmal ein wenig mit den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Arten beschäftigt haben. Denn dann kannst du besser entscheiden, welche Art denn am besten zu dir passen würde.

Erwärmst du deine Milch zum Beispiel gerne in einem Milchtopf auf dem Herd und möchtest möglichst wenig Geld ausgeben, dann reicht dir vielleicht erst einmal ein günstiger Stab-Milchaufschäumer.

Kaltes und warmes Aufschäumen

Manche Milchaufschäumer können nicht nur warmen Milchschaum herstellen, sondern auch kalten Milchschaum. Vielleicht fragst du dich jetzt, wozu man denn überhaupt kalten Milchschaum benötigt. Die Frage haben wir uns anfangs auch gestellt.

Aber tatsächlich gibt es so einige Getränke-Kreationen, die wunderbar mit kaltem Milchschaum funktionieren. Unter anderem solche mit Eiscreme oder mit Früchten. Insbesondere im Sommer schmeckt ein Eiskaffee mit kaltem Milchschaum ganz hervorragend.

Einen ganz besonderen Pepp gibt kalter Milchschaum allerdings auch so manchem Heißgetränk. Ein heißer Kakao ist mit kaltem Milchschaum ein ganz besonderes Erlebnis für die Sinne. Probier das mal aus.

Reinigung

Wir legen mittlerweile sehr viel Wert auf eine möglichst einfache Reinigung all unserer Küchengeräte. Für uns ist das Thema Reinigung zu einem wirklichen Kaufkriterium geworden.

Deshalb haben wir uns mit dem Severin Spuma 700 Milchaufschäumer ganz bewusst für einen Induktions-Milchaufschäumer entschieden, dessen Milchbehälter in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Beim Kauf gilt es also darauf zu achten, ob der Milchaufschäumer leicht gereinigt werden kann. Hier empfiehlt es sich, einmal verschärft durch die vielen Kundenrezensionen bei Amazon zu schauen.

Denn dort erhälst du Erfahrungsberichte und Testberichte von Benutzern, die häufig Hinweise auf die Benutzung der Geräte, und auch auf die Reinigung geben.

Preis

Auch der Preis spielt natürlich bei jeder Neuanschaffung eine Rolle. Und tatsächlich kann man für einen Milchaufschäumer weit über 100 Euro ausgeben, wenn man dies möchte.

Auf der anderen Seite sind Stab-Milchaufschäumer bereits für sehr wenig Geld erhältlich.

So gibt es sicherlich für jedes Budget den passenden Aufschäumer.

Welche Milch für Milchaufschäumer?

Viele Freunde von leckerem Milchschaum stellen sich die Frage, welche Milch am besten für Milchschaum geeignet ist. Und tatsächlich ist diese Frage absolut berechtigt, denn natürlich macht nicht jede Milch den gleichen Milchschaum.

Allerdings sind bei der Auswahl der besten Milch für Milchschaum die Meinungen sehr gespalten. Jeder Fan von gutem Milchschaum hat da so seine eigenen Tipps und Tricks auf Lager.

Wir haben in unserem Milchaufschäumer Test mit dem Severin Spuma 700 Milchaufschäumer verschiedene Milchsorten getestet und haben dabei festgestellt, dass sowohl 1,5 % H-Milch, 1,5 % Frischmilch, als auch 1,5 % Frischmilch oder H-Milch laktosefrei für uns perfekten Milchschaum in dem genannten Gerät ergibt.

Welcher Milchaufschäumer macht festen Schaum?

Auch diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten, da es nicht nur auf dem Milchaufschäumer ankommt, sondern maßgeblich auch auf die verwendete Milch.

Dazu haben wir bei der Frage nach der besten Milch für Milchschaum bereits einige Worte geschrieben.

Außerdem kann auch die Temperatur der Milch eine Rolle bei der Konsistenz des Milchschaums spielen.

Bei unserem Severin Spuma 700 Milchaufschäumer gibt es zum Beispiel einen Trick:

Für besonders festen Milchschaum muss die Milch bei diesem Gerät zunächst kalt aufgeschäumt, und danach noch einmal heiß aufgeschäumt werden.

Milchschaum ist nicht gleich Milchschaum

Zum Abschluss noch einige Worte zur Konsistenz von idealem Milchschaum.

Hört man sich unter Profis, Kaffeeexperten und Barista um, dann wird schnell klar, dass Milchschaum nicht gleich Milchschaum ist.

Für Laien ist der Milchschaum häufig dann ganz besonders beeindruckend, wenn dieser sich möglichst fest und voluminös, ähnlich wie Schlagsahne, auf dem Kaffee türmt.

Das ist allerdings nicht der Milchschaum, der von Experten gewünscht wird. In Fachkreisen bezeichnet man diese Art von sehr festem Milchschaum geringschätzig gelegentlich als „Bauschaum“, da er an genau diesen erinnert.

Der richtige Milchschaum sollte vielmehr weich und sehr cremig sein, also von seiner Konsistenz her ein wenig an nicht ganz fest geschlagene Sahne erinnern.

Kann man den Milchschaum mit einem Löffel formen, ist er für viele bereits zu fest geraten. Der ideale Milchschaum darf also nicht zu fest sein und soll noch fließen können.

Genau diese Art Schaum bereiten wir mit unserem Severin Induktions- Milchaufschäumer zu, worüber wir uns sehr freuen.

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über mich

Hallo, ich bin Sonja und schreibe hier mit einem kleinen familiären Team leidenschaftlich gerne Tipps, Tricks, Produkttests und Erfahrungsberichte über vielerlei Themen rund um Küche, Wohnen und Haushalt. Denn es gibt kaum etwas Wichtigeres, als die eigenen vier Wände.